Amazon verärgert Kunden mit langen Lieferzeiten

amazonprimeAmazon ist nicht immer der günstigste Versandhändler, aber er war in der Vergangenheit zuverlässig und schnell. Diesen Bonus verspielt Amazon zunehmend, sehr zum Ärgernis langjähriger Kunden. Die Zeit bis lagernde Ware das Lager verlässt wird immer länger. Im Internet kann man in diversen Foren immer mehr Berichte von verärgerten Kunden lesen, selbst im Amazon Hilfeforum.Vormittags bestellt, am nächsten Tag geliefert – ohne Prime! Das war die Stärke von Amazon und hat so manchen Kunden lieber bei Amazon bestellen lassen, als beim lokalen Händler zu kaufen. Durch das große Warensortiment spart man sich so auch oft mehrere Wege.

Mit dem Start von Prime hat sich dies zunächst auch nicht geändert. Doch es dauerte nicht lange, da dauerte die Lieferung schon zwei Tage. Mittlerweile kann man gut 4 Tage auf eine Lieferung warten, obwohl diese lagernd ist. Und selbst dann ist es nicht sicher, dass Amazon die Ware versendet.

wir bedauern, dass es bei Ihrer Amazon.de-Bestellung vom 03. September 2013 zu einer Verzögerung gekommen ist. Wir haben allerdings gute Nachrichten: Ihre Bestellung wird in Kürze an Sie versandt! Sie sollten innerhalb eines Werktages eine Versandbestätigung für folgende(n) Artikel erhalten:

Der Artikel ist lagernd und der Status ist seit der Bestellung „Versand in Kürze“. Und überall wird einem amazonPrime angeboten „Gratis-Lieferung am nächsten Tag“.

Der Verdacht drängt sich auf, dass Amazon den normalen Versand verzögert, um den Kunden zu einer Prime Mitgliedschaft zu bewegen.

Mit Prime erhält man weitere Vorteile. Mit 29,- Euro für die Prime Mitgliedschaft erhält man die Möglichkeit, einzelne Prime Produkte unter 20 Euro versandkostenfrei geliefert zu bekommen. Bei Kunden, die gerne häufiger Artikel unter 20,- Euro bei Amazon bestellen mag sich das so durchaus rechnen. Aber Obacht, viele Artikel sind keine Prime-Artikel und oftmals ist Amazon bei den günstigen Prime Artikeln auch gerne teurer als der Wettbewerb.

Fest steht: Beim Versandhandel fallen kosten für die Logistik an, dafür spart man Personal und Verkaufsfläche. Wenn die Rechnung für Amazon nicht mehr aufgeht, Versand ab 20 Euro kostenfrei anzubieten, dann muss Amazon das ändern. Ich denke, Prime ist der falsche Weg, wenn dafür der normale Versand extrem verzögert wird. Amazon verspielt damit seinen größten Vorteil. (hri)

2 Gedanken zu „Amazon verärgert Kunden mit langen Lieferzeiten

  1. klaus

    richtig, ich orientiere mich um Amazon ist für mich erledigt habe dort gekauft weil es schnell ging jetzt bestelle ich bei Otto und kann da sogar auf Rechnung oder raten zahlen Amazon kann mich mal Kreuzweise mit ihrem prime

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Absenden bitte rechnen ;-) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.