Telefonica kauft E-Plus

telefonica-eplus

 

 

Telefonica Deutschland, zu der O2 gehört, bemühte sich schon lange um eine Übernahme von e-plus+ (Tochter der niederländischen KPN). Bisher wurde man sich aber nie handelseinig. Mittlerweile übt der Markt aber wohl solchen Druck auf die beiden Unternehmen aus, dass erneut Verhandlungen stattfanden. Diesmal mit Erfolg.

Insbesondere die Kosten des Netzausbaus und die Verlängerung der Lizenzen für Frequenzbereiche, die für LTE genutzt werden, können so deutlich reduziert werden. Mit diesem Zusammenschluss bietet O2/e-plus+ den beiden großen Mitbewerben Telekom und Vodafone die Stirn.

Diesem Deal müssen die Aktionäre nun noch zustimmen. Ebenso müssen die Wettbewerbshüter (Kartellamt) dem Zusammenschluss zustimmen, denen die Bildung des Oligopols ein Dorn im Auge sein dürfte.

Für die Kunden beider Unternehmen wird sich zunächst nichts ändern, bis die beiden Firmen vollständig fusioniert haben und auch dann werden Altverträge zunächst ihre Gültigkeit behalten.

Diese Fusion wird sich auf die Preisentwicklung der Mobilfunktarife negativ auswirken, da gerade O2 und e-plus+ mit günstigen Verträgen auf Kundenfang gegangen sind. Die Mobilfunktarife werden dann nicht mehr dermaßen sinken, wie es in der Vergangenheit der Fall war und das, obwohl wir hier in Deutschland, im Vergleich zu unseren Nachbarländern, ohnehin schon hohe Tarifpreise haben. (hri)

 

 

Schreibe einen Kommentar